Skagen und Bonnerup

Nach einem Tag in Christiansand geht es für uns schon weiter nach Skagen. Die gesamte überfahrt kaum Wind und die Maschine läuft durchgehend mit. Nach gut 20 Stunden erreichen wir das kleine Städtchen. Glasbläsereien, kleine Cafes und einen Friseur für mich, das sind die Highlights die uns dazu bewegen einen kompletten Tag hier zu verbringen und die 200 Kronen (30 Euro) Liegegeld zu bezahlen. Am frühen Morgen brechen wir dann wieder auf nach Greena, einer größeren Stadt auf unserem Weg in den Süden von der aus Clari ihre Kurse fürs neue Semester buchen muss. Erst kommen uns zwei Knoten Strömung entgegen, dann reißt das Vorfall. Der Wind ist gegen an und so entscheiden wir uns für einen Stopp in Bonnerup. Immerhin haben wir es bis auf wenige Meilen an Greena heran geschafft. Der Wind hält die nächste Woche über leider wenig gutes für uns bereit, daher stehen wir so wenige Meilen vor unserem Ziel erneut unter Zeitdruck.

Schreibe einen Kommentar